Cinema SPIDER-MAN-DEADPOOL-2-VAR-28f41

Published on März 16th, 2016 | by Manuel Simbürger

0

Deadpool: Mit wem soll er denn…?!

Deadpool ist ja eigentlich ein Einzelgänger. Wissen wir. Wir wissen auch: Weil das Budget für seinen ersten filmischen Alleingang so niedrig war, durften nur die Superhelden aus der zehnten Reihe, Colossus und Negasonic Teenage Warhead, an seiner Seite kämpfen.

Was wir mittlerweile auch wissen: Deadpools Kinoabenteuer war so erfolgreich, dass er eine Fortsetzung bekommt. Da wird’s dann sicherlich mehr Budget geben. Und weil’s in Fortsetzungen nicht selten ist, dass dem Helden coole Partner an die Seite gestellt werden, drängt sich die Frage auf: Mit welchem Superhelden-Kollegen würde die Anarcho-Knalltüte ein – sorry – dynamisches Duo abgeben? Mit wem könnte Deadpool sein vielleicht größtes – und sicherlich irrwitzigstes – Abenteuer erleben? Ich hab mir da mal ein paar Gedanken gemacht.

Wolverine

Haut man Deadpool mit einem anderen Superhelden auf ein gemeinsames Packl, ist Wolverine natürlich die erste – und offensichtlichste – Wahl. Die beiden haben ja schon in „X Men Origins: Wolverine“ Seite an Seite gekämpft – allerdings sowas von losgelöst vom allgemein bekannten Comickanon, dass man diesen ersten Leinwandausflug von Deadpool nicht wirklich ernst nehmen kann. Würde Wolverine in einem Deadpool-Movie auftauchen (und nicht umgekehrt), würde man dem Stil von Wade Wilson wohl gerechten Tribut zollen – und das Publikum würde in den Genuss eines Anti-Buddy-Movies kommen, wie wir es schon lange nicht mehr zu sehen bekommen haben: Deadpool und Wolverine, obwohl eine sehr ähnliche Ursprungsgeschichte teilend, haben so gut wie nichts gemein – außer ihren Hang zur Gewalt und schönen (und eigenwilligen) Frauen. Während Deapdool am laufenden Band Witze reißt, ist Wolverine eher der grüblerische Typ, der im Allgemeinen nicht so viel zu Lachen hat. Er nimmt das Leben allzu ernst, während Deadpool genau das nicht tut – spannungsgeladene Szenen wären also vorprogrammiert. Am meisten dürfte man sich aber auf die Gewalt- und Blutorgien freuen, wenn sich die beiden, dann doch zusammenraufend, ihren Weg durch die endlosen Reihen ihrer Feinde metzeln. Testosteron pur!

wolverine_vs_deadpool_by_david_ocampo-d3b8bgv-crossover-clashes-that-could-make-fun-movies-jpeg-168820

Rogue

Ein gänzlich anderes Paar würde Deadpool mit seiner X Men-Gefährtin Rogue abgeben. In den Comics haben die beiden zwar nicht wirklich viel miteinander zu tun, dass er auf sie steht, ist aber offensichtlich. Das Ganze hat nur einen Haken: Rogue, die Arme, ist dazu verdammt, ihr Gegenüber zu töten, sobald sie ihn auch nur berührt. Klassischer Ausgangspunkt für eine tragische Liebesgeschichte natürlich – und auch eine nach Deadpool-Style: Denn dass dieser gerade deshalb den Drang verspürt, Rogue zu berühren, liegt auf der Hand – alles, was verboten ist, reizt Deadpool nur noch mehr! Wenn dann auch noch Gefühle ins Spiel kommen, gibt’s sogar Herzschmerz inmitten all der brutalen Action. Ein Ausblick, was zwischen den beiden abgehen könnte, gibt das Deadpool-Videogame: Hier berührt er Rogue, um ihr das Leben zu retten – und riskiert so sein Leben. Er schenkt ihr gerade so viel seiner Lebenskraft, um knapp dem Tod zu entgehen, ist somit aber schwächer als zuvor. Was übrigens auch heißt: Rogue wäre Deadpools engste Gefährtin und größte Gefahr zugleich. Ich glaub, DEN Film würd ich mir anschauen.

rogue

Spiderman

Klappt’s nicht mit Wolverine, wäre Spiderman wohl die nächste Wahl für einen Deadpool-Buddy-Film: Die beiden rot kostümierten Superhelden haben in den Comics schon einige gemeinsame Auftritte absolviert – und jedes Mal war es ein Highlight an popkulturellen Referenzen und subtextueller Homoerotik: Denn Spidey ist für Deadpool der ultimative Held. Er möchte so sein wie er, er möchte sein Freund sein – und vielleicht auch mehr, denn Deadpool hält mit erotischen Anspielungen nicht hinterm Berg. Nachdem Deadpool-Darsteller Ryan Reynolds öffentlich zu Protokoll gab, dass Deadpool sich – abseits von jeglichen Kategorien – zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlt, wäre ein Deadpool-Spiderman-Film wohl ein Buddy-Movie der ganz besonderen Art. Dass Deadpools Avancen dabei unbeantwortet bleiben, ist klar – jedoch ist Spidey ein viel zu netter Kerl, um Deadpool, der ihm eigentlich gehörig auf die Nerven geht, gründlich den Marsch zu blasen (hehe) oder gar den Konflikt mit Fäusten auszutragen. Deadpool und Spiderman wären sowas wie Batman und Robin der neuen Generation.

spider-man

 

Magneto

Wer sagt, dass Deadpool nur mit guten Kerlen gemeinsame Sache machen würde? Schließlich ist er selbst alles andere als ein edler Kerl. Der eigene Vorteil steht bei Deadpool immer an erster Stelle: gut möglich also, dass er Magneto bei seinen finsteren Plänen helfen würde – sofern natürlich das Geld stimmt. Magneto hätte sicher nichts dagegen, einen beinahe unsterblichen Partner an seiner Seite zu haben – und Wolverine und Co. wären im Kampf plötzlich in einem moralischen Dilemma (Deadpool ja eher nicht so sehr): Ist Deadpool jetzt Freund oder Feind? Klar, die Partnerschaft zwischen Magneto und Deadpool würde nicht von Dauer sein, Deadpools quirlige und oftmals impulsive Art würden dem in sich ruhenden, wohl überlegten Magneto eher früher als später gehörig gegen den Strich gehen. Also versucht Magneto, seinen neuen Partner loszuwerden – und dieser rächt sich, natürlich. Schließlich schuldet Magneto ihm noch eine gehörige Stange Geld …

magneto

Iron Man

Eine der interessantesten Aspekte von Deadpool ist, dass er chronisch pleite ist – und im Gegensatz zu Spiderman (der einzig andere Superheld, der ständig von Geldsorgen geplagt ist), hat Deadpool keine Ambitionen, sich auf legale Weise den einen oder anderen Cent dazu zu verdienen. Was liegt also näher, als den Avengers-Boss Iron Man alias Tony Stark anzupumpen, immerhin der reichste Superheld im Superhelden-Universum?! Die beiden würden sogar toll miteinander auskommen: Zwar ist Stark nicht ganz so verrückt und schräg drauf wie Wilson, die beiden teilen jedoch dieselbe Art von Humor. Und Wade müsste sich endlich nicht mehr nur ausschließlich von Pizza ernähren. Zudem: Ryan Reynolds und Robert Downey, Jr. gemeinsam im selben Film?! Unbezahlbar (okay, streng genommen nicht, ein Kinoticket können wir uns gerade so noch leisten …)

iron-man

Antman

Zugegeben, ich bin nicht ganz sicher, wo eine gemeinsame Reise von Deadpool und Antman hingehen sollte. Aber Gemeinsamkeiten wären durchaus vorhanden: Beide sind Superhelden aus der zweiten Reihe (denen plötzlich großer Ruhm widerfährt – Jokes auf Metaebene wären garantiert!), beide werden nicht ganz freiwillig zu Helden – und beiden geht es in ihrer Mission um ihre ganz private Geschichte. Witzig sind beide Typen auch, wenn auch auf vollkommen andere Art und Weise: Während Deadpools Jokes allesamt unterhalb der Gürtellinie angesiedelt sind und er sich kein Blatt vor den Mund nimmt, ist (zumindest der filmische) Antman betont familienfreundlich. Da treffen zwei Welten aufeinander – und genau läge die (zum Brüllen komische) Faszination eines Deadpool-Antman-Movies. Antman würde Deadpool als Miniversion wohl zum Wahnsinn treiben. Vielleicht wäre das Ganze auch brutaler, als es auf den ersten Blick aussieht. Man dürfte sicherlich gespannt sein.

maxresdefault

Tags: , , , , , , , , , , ,


About the Author

Ich bin freiberuflicher Journalist in Österreich (I’m a freelance journalist in Austria) – und wie das bei Journalisten so ist, schreibe ich über alles (naja, fast alles) lieber als über mich selbst. In meinem Fall: Kultur, Pop, Popkultur – und alles, was dazwischen liegt. Weil man Lifestyle, Musik, Film, TV, Gesellschaftskritik, Politik und Gossip nun mal nicht trennen kann. Weil Populärkultur der Spiegel der Gesellschaft ist. Und weil ich als Journalist der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten will. Man könnte auch sagen: Popkultur mit Niveau. Infotainment vom Feinsten.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun + 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
cf4795e542c8c07dac9afb696e876777d5713521
Wieso “Buffy” immer noch die beste Serie aller Zeiten ist

Für alle, die sich alt fühlen möchten: Vergangenen Freitag vor genau 19 Jahren wurde uns eine blonde Vampirjägerin, „The Chosen...

Schließen