Cinema Download (14)

Published on November 13th, 2013 | by Manuel Simbürger

0

Must see: Maleficent

Ein bisserl fürchtet man sich ja schon vor Angelina Jolie, obwohl sie ja eigentlich Mutter Theresa mit schöneren Beinen ist. Aber trotzdem – da ist dieses Mystische, dieses Rätselhafte, dieses bisschen Gefährliche, das Jolie umgibt. Auch wenn sie wiedermal die Welt rettet und ein weiteres armes Kind adoptiert. Vielleicht liegt’s ja daran, dass sie früher Blut getrunken, mit Messern gespielt, auf SM-Sex stand und ihren Bruder geküsst hat. Just sayin’.

Ihrer “Danger-Aura” wird Jolie nun jedenfalls tatsächlich und erneut gerecht – wenn auch nur auf der Kinoleinwand. In Disney’s “Maleficent” gibt sie die böse Zauberin Malefiz aus dem Märchen “Dornröschen”. Und bereits der Trailer zeigt, dass Jolie vollkommen in der Rolle der bitch mit Zauberkräften aufgeht. Da bekommt man es schon ein bisserl mit der Angst zu tun. Deshalb: Eltern, Kinder nicht alleine im Kino lassen! Die Jolie, die bereitet Alpträume.

Für alle (männlichen und lesbischen) Erwachsenen unter uns: Die Jolie, die bereitet schon erotische Träume. Und beweist, dass auch Märchen verdammt sexy sein können.

Und worum geht’s in “Maleficent” eigentlich? Die Story handelt von der bösen Hexe Malefiz, die sich von einem jungen, bezaubernden Mädel in eine rachsüchtige Zauberin verwandelt (wie das halt so ist!) und die junge Prinzessin Aurora (gespielt von der fantastischen Elle Fanning) mit einem Fluch belegt.

Man darf gespannt sein, ob “Maleficent” denselben Kinoerfolg haben wird wie die Märchen-Grusel-Action-Verfilmung “Snow White and the Huntsman” mit Kristen Stewart und Charlize Theron (yay!!!) aus dem Jahr 2012.

Apropos: Auch Theron war als böse Königin im Schneewittchen-Grusler verdammt überzeugend. Und sexy. Bleibt spannend, ob Jolie oder Theron am Ende die größere bitch sein wird. Was jetzt bereits klar ist: eine gute (und stylische!) Figur als böse, böse, bööööse Hexe geben beide ab.

Kinostart von “Maleficent” ist der 29. Mai 2014. Regie führt Robert Stromberg.

maleficent

Auch Charlize Theron gab in “Snow White and the Huntsman” 2012 überzeugend die böse Hexe, die allen an den Kragen will. Sogar von Oscar-Nominierung war die Rede. Wird Jolie sie in “Maleficent” an die Wand spielen?

Tags: , , , , , , , ,


About the Author

Ich bin freiberuflicher Journalist in Österreich (I’m a freelance journalist in Austria) – und wie das bei Journalisten so ist, schreibe ich über alles (naja, fast alles) lieber als über mich selbst. In meinem Fall: Kultur, Pop, Popkultur – und alles, was dazwischen liegt. Weil man Lifestyle, Musik, Film, TV, Gesellschaftskritik, Politik und Gossip nun mal nicht trennen kann. Weil Populärkultur der Spiegel der Gesellschaft ist. Und weil ich als Journalist der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten will. Man könnte auch sagen: Popkultur mit Niveau. Infotainment vom Feinsten.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht × = 48

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
mtv_ema_homepage
EMAs 2013: Rauchende Girlies und verrückte Astronauten

Ein Fast-Live-Ticker der diesjährigen MTV Europe Music Awards aus Amsterdam. Ich verkneife mir jeden auferlegten Witz.  Verdammt, jetzt hab ich...

Schließen