TV Mulder_And_Scully_by_demonika

Published on März 24th, 2015 | by Manuel Simbürger

0

The truth is … right here!

Jetzt ist es offiziell: „The X-Files“, die bis dato erfolgreichste Mystery-Serie ever und verantwortlich für den Alien-Hype in den 1990ern, bekommt nach 13 Jahre Pause eine Fortsetzung: Der Muttersender FOX hat nun offiziell bestätigt, bei Serienpapa Chris Carter einen 6-teiligen Mini-Event bestellt zu haben. Gedreht wird diesen Sommer, im TV läuft’s dann wahrscheinlich Anfang 2016.

Das Beste: Gillian „Sexy Redhead“ Anderson und David „Schlafzimmerblick“ Duchovny alias Scully & Mulder sind wieder mit von der Partie. Gut so: Was wären die unheimlichen Akten ohne das legendäre FBI-Duo?! Aktuell ist Anderson ja noch mit „Hannibal“ beschäftigt und Duchovny, nach dem Aus der Sex-Dramedy „Californication“, mit dem Charles Manson-Drama „Aquarius“. Dann, endlich, stehen die beiden aber wieder gemeinsam vor der Kamera. Und versprühen die wohl subtilste Erotik der TV-Geschichte.

Zuletzt hat man Scully und Mulder 2008 in der etwas lauwarmen „The X-Files“-Kinofortsetzung „I want to believe“ gesehen, die Serie selbst ging bereits 2002 (!) zu Ende. Mulder und Scully sind natürlich immer noch liiert, von kitschiger Romantik trotzdem keine Spur – wie denn auch, die beiden nennen sich doch nach wie vor beim Nachnamen …

Gespannt darf man sein, ob Season 10, die offizielle Comic-Fortsetzung der Serie, in der Fortsetzung berücksichtigt wird. Der Kontinuität würd’s gut tun, das Serienuniversum würd’s erweitern. Auszugehen ist aber davon nicht, sind die Comics doch vor allem nur Nerds und den „X Files“-Superfans bekannt. Schade – bekommen es Mulder und Scully doch in Season 10 erneut mit einer gigantischen Verschwörung zu tun, die sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert ….

Tags: , , , , , ,


About the Author

Ich bin freiberuflicher Journalist in Österreich (I’m a freelance journalist in Austria) – und wie das bei Journalisten so ist, schreibe ich über alles (naja, fast alles) lieber als über mich selbst. In meinem Fall: Kultur, Pop, Popkultur – und alles, was dazwischen liegt. Weil man Lifestyle, Musik, Film, TV, Gesellschaftskritik, Politik und Gossip nun mal nicht trennen kann. Weil Populärkultur der Spiegel der Gesellschaft ist. Und weil ich als Journalist der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten will. Man könnte auch sagen: Popkultur mit Niveau. Infotainment vom Feinsten.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Final-Poster
Glee: The day the music died

Die kunterbunte Welt von „Glee“ hat sich für immer geschlossen. Wir verdrücken eine Träne. Erleichtert sind wir trotzdem: Eine problematische...

Schließen