Haaaave you met ....?! DSC_8880

Published on November 27th, 2013 | by Manuel Simbürger

0

Haaaave you met … Adem Karaduman?!

Im “New Shit”-Fragebogen nimmt sich der aufstrebende Schauspieler Adem Karaduman kein Blatt vor den Mund. Wenn Kontakte mehr als Talent zählen, was es heißt, keine Chancen zu bekommen, dass Liebe manchmal überbewertet wird und wo er überall gerne Sex hätte – Karaduman ist ehrlich, authentisch und nennt die Dinge beim Namen. 

 

DSC_8880“Meine berufliche Laufbahn begann nach der Schule ungewollt mit einer Schlosserlehre, die ich ungewollt abgeschlossen habe, um in die Freiheit zu entkommen. Nachdem entkommen, habe ich getanzt und im Eventmanagement gearbeitet. Danach wollte ich noch mehr von der Welt sehen, mein Horizont erweitern. Ich bin für  vier Jahre ins Ausland, begann da Schauspiel zu studieren. Nebenbei habe ich als Entertainer gearbeitet. Seit 2004 bin ich wieder in Wien, seit 2008 bin ich offiziell Schauspieler.”

Die richtige Entscheidung war’s auf jeden Fall. Wer Adem Karaduman, der u. a. bereits in “Tatort”, “Schnell ermittelt” und “Wie man leben soll” mitwirkte, spielen sieht, der weiß: der Gute hat sich einen Lebenstraum erfüllt. Karaduman ist bei all seinen Rollen (egal ob TV, Kino oder Bühne) mit einem derartigen Enthusiasmus dabei, dass man manchmal die Sorge hat, er findet eh noch seinen Weg ins “wahre Leben” zurück.

Wobei: Real Life?! What a funny term.

 

Name: Adem Karaduman

Alter: 37

Schauspieler bin ich seit: 2008. 

Wie geht es Dir?  Gut, aber könnte ich noch ein Kaffee haben bitte :) 

An dieses berufliche Erlebnis denke ich besonders gerne zurück:
An alle Engagements, die hinter mir liegen.

Meine Vorbilder: Daniel Day-Lewis, Robert Downey Jr., Robert De Niro. 

Schauspielen bedeutet für mich ….:  …ein Traum, den ich lebe.

Nationalität ist nur ein anderes Wort für…:  Eingrenzung von Freiheit/ Abgrenzung der Menschen und deren Rechte.

Wenn Dein Leben verfilmt werden würde – wie wäre der Titel und wer würde die Hauptrolle (also Dich) spielen?
Das habe ich mir bis heute nie überlegt, aber der Film könnte ruhig meinen Namen als Titel haben. In der Hauptrolle bitte Leonardo DiCaprio.

Hast Du an Deiner Karriere gezielt gearbeitet, oder hat die Liebe für Deine Arbeit zu Deiner Karriere geführt?
Ich habe gezielt an meiner Karriere gearbeitet. Die Liebe für meine Arbeit war keine Hilfe.

Der ungerechtfertigte Erfolg eines Konkurrenten oder der eigene ungerechtfertigte Misserfolg – was ärgert Dich mehr und warum?
Mich ärgert beides. Aber der Erfolg eines Konkurrenten ärgert mich dann nur, wenn der Konkurrent kein professioneller Schauspieler ist, trotzdem durch Kontakte viel “weiter” ist als ich. Dann ärgere ich mich sehr und wünsche mir auch diese Kontakte. Weil ich denke mir einfach: Wieso?! Ich habe das studiert! Aber nur weil ich keinen Freund habe, der die Macht besitzt, mir die besten Brücken zu legen …

Was macht Dich trauriger – unerfüllte Träume, oder Träume, die vor langer Zeit schon in Erfüllung gegangen sind?
In Erfüllung gegangene Träume sind schöne Erinnerungen. Unerfüllte Träume machen mich nicht traurig, sondern fordern mich heraus. Aber dafür brauche ich meine Chancen. Keine Chancen zu bekommen macht mich traurig.

Das ist neu und gut: iPhone 5 S.

Das ist neu und schlecht: LG 7 II. 

Das letzte Mal habe ich gelacht, als…:  … ich die vorherige Frage beantwortet habe. 

Das letzte Mal habe ich geweint, als …: …ich im Kino „Almanya – Willkommen in Deutschland“ gesehen habe.

Wie leicht fällt es Dir, mit einem attraktiven Mann zu sprechen und sich dabei nicht vorzustellen, wie es mit ihm im Bett wäre?
Sehr leicht.

Lebenslanger aufregender, absolut geiler Sex , dafür Führerschein aufgeben. Oder Führerschein behalten inklusive tolles Auto – was würdest Du wählen? Oder gibt es einen fairen Deal?
Die Frage ist generell unfair :)  Der Deal wäre: nicht lebenslanger, aber dafür öfter aufregenden, absolut geilen Sex in einem tollen Auto, welches nicht mir gehört. Oder im Zug, am Schiff, auf dem Fahrrad, auf dem Traktor, in oder auf der Straßenbahn (Dach).  Führerschein behalte ich. ;-)

Wie kommen wir der Wahrheit näher? Durch Nachdenken oder durch Nachforschen?
Eher Nachforschen.

Besitzt der Mensch einen freien Willen? Gibt es Deiner Meinung nach einen Beweis dafür?
Natürlich. Sonst wären einige Menschen nicht mehr hilfsbereit.

Das gibt es beruflich Neues bei mir:
Der Dreh in München gerade. Danach Workshops, die ich leite. Und Gespräche über neue Produktionen – sei es Bühne oder Film.

www.ademkaraduman.com

Tags: , , , , , , , , , , ,


About the Author

Ich bin freiberuflicher Journalist in Österreich (I’m a freelance journalist in Austria) – und wie das bei Journalisten so ist, schreibe ich über alles (naja, fast alles) lieber als über mich selbst. In meinem Fall: Kultur, Pop, Popkultur – und alles, was dazwischen liegt. Weil man Lifestyle, Musik, Film, TV, Gesellschaftskritik, Politik und Gossip nun mal nicht trennen kann. Weil Populärkultur der Spiegel der Gesellschaft ist. Und weil ich als Journalist der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten will. Man könnte auch sagen: Popkultur mit Niveau. Infotainment vom Feinsten.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × = vier

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
lookingteaserhead
The Gays are Coming

Mit „Looking“ und „Chozen“ sind zwei neue TV-Serien am Start, die schwule Figuren in den Mittelpunkt stellen. Unterschiedlicher könnten die...

Schließen