Cinema images

Published on November 25th, 2013 | by Manuel Simbürger

0

Wenn Stars sich streiten …

Madonna vs. Lady Gaga. Julia Roberts vs. Nick Nolte. Robert Downey jr. vs. Terrence Howard. Shannen Doherty vs. der Rest der Welt: Die größten Streithanseln Hollywoods.

Stars sind auch nur Menschen. Und Menschen streiten. Manchmal heftig. Und wenn große Egos aneinander geraten, dann kann’s richtig krachen. Das liebe Geld spielt hier oftmals auch keine unwichtige Rolle.

Ich schäme mich ja bisserl. Weil ich mich mit diesem Artikel schon arg in die Gossip-Ecke dränge. Aber was soll’s. Manchmal ist Gossip ja auch lustig. Klatsch & Tratsch? Ja, bitte! Weil man manchmal einfach nichts mehr von Lehrerdienstrechten, von alles zerstörenden Hurricans, von überwältigender Armut, brutalen Vergewaltigungen und leeren Polit-Versprechungen hören will. Also sprechen wir doch darüber, ob Justin Bieber nun wirklich hat oder nicht, wie es die Aguilera schafft, so schnell gefühlte 100 kg zu verlieren, warum Adam Levine nun der sexies men alive ist und … Moment, ich frage mal kurz die GALA um Rat … dass Aaron Carter vom Ruhm nur Schulden blieben. Das sagt übrigens auch die BUNTE. Für alle, die es interessiert.

Nein, so tief möchte ich dann doch nicht sinken. Lieber schreibe ich hier, wie zu Beginn des Textes bereits so schön angedeutet, bevor ich dann mit Leidenschaft vom Thema abgekommen bin, über die BIGGEST CELEBRITY FEUDS EVER. Weil das ja um einiges gehobener ist. Naja, vielleicht nicht EVER, aber halt BIG. Zu Deutsch: Die größten Streithanseln in Hollwood und Umgebung. Was war, was ist, was noch kommen wird – und wieso aus Freundschaft so schnell Feindschaft werden kann.

Hm. Ich wäre wirklich ein guter GOSSIP-Blogger. Na, bravo.

 

Robert Downey jr. vs. Terrence Howard
Terrence Howard und Robert Downey jr. werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr:  Howard behauptete kürzlich, dass Downey ihn aus dem „Iron Man“-Franchise gedrängt habe. „Er nahm das Geld, das an mich hätte gehen sollen und warf mich raus“, raunzt er. Eigentlich hätte Howard in allen drei Teilen des Franchise dabei sein sollen, allerdings wollte man ihm immer weniger zahlen – und seinen Teil dafür Downey jr., immerhin Star der Filme, zustecken. Howard fühlte sich verraten, weil Downey sich nicht für ihn eingesetzt habe – obwohl er eigentlich nur durch ihn zu „Iron Man“ wurde. Howard habe ihm die Rolle nämlich verschafft. Sagt er. Egal eigentlich. Die „Iron Man“-Filme sind so oder so nicht der Kracher. Sorry.

Sarah Jessica Parker vs. Kim Cattrall
Was?! Ein Cat Fight zwischen BFFs Carrie und Samantha?! Gerüchte gab es schon während der SATC-Zeit, als dann der erste Kinofilm vor der Tür stand, war das offene Geheimnis dann nur noch offen: Cattrall konnte es so gar nicht ab, dass sich das SEX AND THE CITY-Universum (fast) nur um Carrie dreht. Sie wollte mehr Geld. Bessere Storys. Der Film platzte fast, Cattrall konnte dann doch umgestimmt werden. Die Stimmung bei den Dreharbeiten soll eisig gewesen sein. „I don’t have any regrets how I’ve treated people“ sagte Parker mal, angesprochen auf Streitigkeiten zwischen all den SATC-Ladys. Angenehme Atmosphäre klingt anders.

Christina Aguilera vs. Kelly Osbourne
Die eine machte sich über die Art zu singen der anderen lustig, diese andere schoss daraufhin medienwirksam mit Dartpfeilen auf eine mit einem Porträtfoto der anderen geschmückten Dartscheibe. Fett nannten sie sich beide gegenseitig. Und das tut man einfach nicht. Vielleicht haben die beiden ja deshalb in Rekordgeschwindigkeit die Kilos purzeln lassen. Weil sie sich in Wirklichkeit nur gegenseitig gefallen wollen. Weil sie sich so lieb haben. So schaut’s nämlich aus.

Lady Gaga vs. Kelly Osbourne
Na, die Kelly, die scheint aber wirklich nicht die einfachste zu sein. Neben Aguilera hat sie sich auch noch mit Gaga herself angelegt. Eigentlich mit deren Fans, die hat Osbourne nämlich „the worst“ genannt. Daraufhin war sie bei denen logischerweise unten durch, was sie auch zu spüren bekam. Osbourne-Mama Sharon bat Gaga in einem öffentlichen Brief daraufhin, ihre Fans sollen das arme Töchterlein doch bitte in Ruhe lassen. Gagas Reaktion? Sie bezeichnete Kelly als „bemitleidenswert“, weil sie sich in ihrer Fashion-Show über andere Promis lustig macht. Da wundert man sich doch, dass Kelly hier nur zweimal in der Liste vorkommt.

Donald Trump vs. Rosie O’Donnell
Twitter kann ja so lustig sein. Vor allem, wenn man die gesamte Energie darauf verschwendet, sich gegenseitig öffentlich zu beleidigen. Donald Trump und Rosie O’Donnell gefällt das aber offenbar. Warum genau die beiden sich nicht grün sind, ist eigentlich unwichtig. Sie beleidigen sich mit Feuereifer und haben Spaß dabei. Nur als O’Donnell 2012 einen Herzinfarkt erlitt, legte Trump kurzzeitig die Waffen nieder und wünschte ihr gute Besserung. „Wieso? Weil du mich selbst killen möchtest?!“, war Rosies Antwort darauf. Zwitscher, zwitscher.

Nicki Minaj vs. Mariah Carey
Setze zwei Diven an einen gemeinsamen Jury-Tisch, und die Krallen werden ausgefahren. Minaj und Carey fungierten 2012 beide als Juroren in der US-amerikanischen Castingshow „American Idol“. Aber irgendwie kamen die beiden so gar nicht miteinander aus. Im Mittelpunkt wollten beide Damen natürlich stehen. „Highness“ nannte Nicki die Mariah. Eigentlich wurscht, der Karriere hat der Juroren-Job beiden nicht geholfen.

Charlie Sheen vs. Chuck Lorre
Charlie Sheen, der netteste Mensch auf Erden, wurde auf Anweisung von Chef Chuck Lorre von TWO AND A HALF MEN gefeuert, weil er sich halt nicht so gut fühlte und das öffentlich auch zeigte. Sheen, der netteste Mensch auf Erden, hat sich daraufhin bisschen geärgert und Lorre ein bisserl beschimpft. Und ihn auch auf 100 Millionen US-Dollar verklagt. Er war halt verletzt. Lorre hat sich in späteren TAHM-Staffeln via Drehbuchautoren über Sheen lustig gemacht, so ganz subtil und durch die Blume. Beste Freunde werden die Burschen wohl nicht mehr.

Shannen Doherty vs. Jennie Garth
Mittlerweile weiß es jeder: Am Set der 90er-Kultserie BEVERLY HILLS, 90210 kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den Leading Ladys Shannen Doherty und Jennie Garth. Sie waren halt jung. Und brauchten die Aufmerksamkeit. Viele, viele Jahre haben sie nicht miteinander gesprochen. Jetzt sind sie ganz, ganz dicke Freundinnen. Dem 90210-Remake sei Dank. Dort haben sie endlich alle Zwistigkeiten begraben. Mei, wie schön.

Shannen Doherty vs. Tori Spelling
Bei Shannen und Tori lief’s umgekehrt: Währen der 90210-Zeiten unzertrennlich, war’s spätestens dann mit der Liebe vorbei, als Tori sich in ihrer Reality-Sitcom „So noTORIous“ über das schlechte Benehmen Shannens lustig machte. Und in ihrer Autobiographie noch eins draufsetzte. Für Shannen geht das gar nicht. „Ich würde nie öffentlich schmutzige Wäsche über Ex-Kolleginnen waschen.“ So unprofessionell, die Tori.

Shannen Doherty vs. Alyssa Milano
Und einmal geht’s noch: Während ihrer Zeit bei CHARMED hat sich die Doherty Shannen, halt nicht die Leichteste in Hollywood, eine weitere Feindin gemacht. Obwohl sie mit Alyssa anfangs noch wirklich dicke war (Shannen war sogar ihre Trauzeugin), konnten sich die beiden irgendwann nicht mehr riechen. Weil Alyssa bei den CHARMED-Fans so viel beliebter war und die besseren Storys bekam. Damit kann die Shannen halt so gar nicht umgehen, siehe auch ihren Zwist mit Jennie Garth. Irgendwann grüßten sich die beiden nicht mal mehr, so heißt es. Ob das alles mit Shannens Ausstieg aus der Hexen-Hitserie zu tun hatte, weiß man bis heute nicht. Böses Blut war aber lange Zeit noch vorhanden, wie man hier sieht. Obwohl Alyssa sehr professionell reagierte, wie man wiederum hier sieht. Zurzeit gibt’s aber eine Annäherung via Twitter (wo man nicht nur streiten, sondern sich auch versöhnen kann). Weil beide ein CHARMED-Movie befürworten. Wir auch, übrigens.

Madonna vs. Lady Gaga
Madonna sagt, Lady Gaga würde ihr nur alles nachmachen. Lady Gaga sagt, manche Menschen würden sich halt besser fühlen, wenn sie andere niedermachen können. Madonna sagt, Lady Gaga ist peinlich. Lady Gaga sagt, es ist ihr eigentlich schnurzegal, ob Madonna sie mag oder nicht. Madonna sagt …

Teri Hatcher vs. DESPERATE HOUSEWIVES-Cast
Obwohl die Hatcher Teri ja in Interviews und bei Auftritten immer wie das nette Mädel von nebenan rüberkommt, soll die Gute alles andere als einfach sein. Am DESPERATE HOUSEWIVES-Set soll sie die persona non grata gewesen sein, weil zu sehr kontroll- und aufmerksamkeitssüchtig. Dass Eva Longoria beliebter war, passte ihr gar nicht. Angefangen soll alles beim legendären VANITY FAIR-Covershoot angefangen haben, bei dem sich Teri einfach so den roten Badeanzug schnappte, den ja eigentlich die anderen Damen haben wollten. Und in der Mitte des Fotos wollte sie ursprünglich auch noch sein. Zu viel für den Rest der Hausfrauen. Auf der Dankeschön-Karte für die Crew kurz vor dem Serienfinale ließen die Housewives Hatcher gekonnt außen vor. Nicolette Sheridan bezeichnete Hatcher gar in einem Interview als „gemeinste Person der Welt“. Na, so schlimm wird’s ja nicht sein. Obwohl: Während Staffel 5 sollte Hatcher sogar aus der Serie geschrieben werden.

Nicolette Sheridan vs. Marc Cherry
Sie selbst allerdings ist auch nicht die Unschuld in Person. Ihren Rauswurf aus der Serie nicht verkraftend, bezichtigte Sheridan Housewives-Vater Cherry der Körperverletzung. Eine Watsch’n soll er ihr gegeben haben – und weil sie sich beschwerte, habe er sie gefeuert. Alles Lüge, so Cherry. Der Fall ging sogar vor Gericht. Cherry wurde freigesprochen – nicht zuletzt, da er von Longoria, Cross und Huffman unterstützt wurde. Vielleicht sollten sich Sheridan und Hatcher ja doch zusammentun.

Bea Arthur vs. Betty White
Thank you for not being a friend. Die beiden GOLDEN GIRLS hatten sich off-screen nicht viel zu sagen. Angeblich, weil White zuerst für einen Emmy nominiert wurde, was Arthur mehr als sauer aufstieß. Leider konnten sich die beiden vor Arthurs Tod 2009 nicht mehr aussprechen.

Charlie Sheen vs. Selma Blair
Sheen, der netteste Mensch auf Erden, hat es Selma Blair ganz schön übel genommen, weil sie sich öffentlich über seine Arbeitsmoral beschwerte. Er käme immer zu spät, sei nicht vorbereitet und so. Blair wurde kurzerhand aus Sheens Serie ANGER MANAGEMENT gestrichen.

Lady Gaga vs. Perez Hilton
Entweder versteht Gaga einfach keiner oder die Gute ist tatsächlich nicht die einfachste. Aktuell fetzt sie sich so richtig mit dem Promi-Blogger Perez Hilton. Obwohl die beiden vor einigen Jahren eigentlich noch BFFs waren. Aber Perez war zu Gaga angeblich gar nicht nett bei einem Interview. Sie hat ihm die Freundschadt gekündigt daraufhin. Seitdem beschimpfen sie sich gegenseitig. Whatever.

Julia Roberts vs. Nick Nolte
Während I LOVE TROUBLE hatten auch die beiden Hollywood-Stars ganz schön heftig trouble miteinander. Angeblich sollen sich Roberts und Nolte so sehr in die Haare bekommen haben, dass immer wieder die Dreharbeiten unterbrochen werden mussten, bis die Gemüter sich wieder abkühlten. Da geht man doch gerne zur Arbeit!

Dustin Hoffman vs. Meryl Streep
Eigentlich kann man Meryl Streep ja gar nicht hassen. Eigentlich. Dustin Hoffman kann. Weil sie ihre Dialogzeilen in KRAMER VS. KRAMER ändern wollte und ihrer Figur einen größeren feministischen Aspekt geben wollte, war Hoffman mehr als genervt. Soll sich mal nicht so anstellen, die Gute, dachte er sich. Am Ende hat Streep für ihre Rolle den Oscar gewonnen. Hoffman nicht. Was sicherlich nicht viel zur positiven Stimmung zwischen den beiden beigetragen hat.

Isiiah Washington vs. T.R. Knight & Patrick Dempsey
Washington hat am Set von GREY’S ANATOMY Knight eine Schwuchtel genannt. Dempsey (und Katherine Heigl) gingen dazwischen, hießen das gar nicht gut – und Dempsey wurde sogar handgreiflich. Washington wurde aus der Serie daraufhin rausgeschrieben. Knight bald darauf auch. Und Dempsey ist immer noch im GREY‘S-Universum gefangen. Gewinner sehen anders auch.

Bruce Willis vs. Cybill Shepherd
MOONLIGHTING gehörte zu den erfolgreichsten Serien der 1980er Jahre. Spannungen soll es zwischen den Stars Shepherd und Willis von Beginn an gegeben haben, Funken sprühten auch. Auch erotische. Die beiden sollen die eine oder andere Intimität ausgetauscht haben. Bis Willis sein Superstar-Ego zu Kopf stieß. Da war’s dann aus mit der Zärtlichkeit. Und der Serie.

Megan Fox vs. Michael Bay
TRANSFORMERS-Beauty Megan Fox hat Regisseur Bay, nicht ganz überlegt, den Namen „Hitler“ verpasst. Weil er immer so streng ist am Set. Die Folge? Fox war im dritten Teil der Roboter-Action nicht mehr dabei. Mittlerweile arbeiten die beiden aber wieder zusammen, nämlich an der Verfilmung der Comicserie TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES. Na Gott sei Dank.

William Shatner vs. George Takei
50 Jahre muss man einen Streit auch mal aufrecht erhalten. STAR TREK-Stars William Shatner (Captain Kirk) und George Takei (Sulu) bekamen sich schon zu Zeiten der Kultserie sehr leicht in die Haare. Sulu machte nie ein Geheimnis daraus, dass er Shatners großes Ego „unerträglich“ fände, das eine oder andere Schimpfwort inklusive. Klar, dass Shatner auch nicht zu Takeis Hochzeit 2008 geladen war – im Gegensatz zu vielen anderen seiner Ex-STAR TREK-KollegInnen.

Yoko Ono vs. The Beatles
Kein Kommentar. Das Trauma ist groß genug.

 

So, und jetzt gehe ich Samuel Backett lesen. Und Oscar Wilde. Und den STANDARD. Und den FALTER.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


About the Author

Ich bin freiberuflicher Journalist in Österreich (I’m a freelance journalist in Austria) – und wie das bei Journalisten so ist, schreibe ich über alles (naja, fast alles) lieber als über mich selbst. In meinem Fall: Kultur, Pop, Popkultur – und alles, was dazwischen liegt. Weil man Lifestyle, Musik, Film, TV, Gesellschaftskritik, Politik und Gossip nun mal nicht trennen kann. Weil Populärkultur der Spiegel der Gesellschaft ist. Und weil ich als Journalist der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten will. Man könnte auch sagen: Popkultur mit Niveau. Infotainment vom Feinsten.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins × 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
images (1)
Best Of Brittany S. Pierce

Wer hätte das gedacht: Es ist nicht Soul-Diva Mercedes, nicht sexy Bad Boy Puck, nicht Zicke Quinn, nicht mal Everybody's...

Schließen